Ein Ex-Sugarholic packt aus

Ein Ex-Sugarholic packt aus

Was der Verzicht auf Zucker bewirken kann, verrät uns die ehemalige MTV-Moderatorin und Bestsellerautorin Anastasia Zampounidis in einem exklusiven Interview mit Chia-Bowl

Die Ex MTV-Moderatorin Anastasia Zampounidis lebt seit 13 Jahren zuckerfrei. Und das sieht man: Die 50-Jährige sieht mindestens 20 Jahre jünger aus. Sie hat zwei Bestseller über ein Leben ohne Zucker geschrieben: “Für immer zuckerfrei schlank, gesund und glücklich ohne das süsse Gift” und “Für immer zuckerfrei - Meine Glücksrezepte”. Im Interview mit uns erklärt Anastasia Zampounidis, warum sie auf Zucker verzichtet, welche Wirkung der Verzicht auf ihren Körper hat und was sie zu unseren Chia-Bowls sagt. Lest selbst!

Wie lange verzichtet du schon auf Zucker?
Anastasia: Seit April 2006 lebe ich zuckerfrei -  also über 13 Jahre.

Was war der Grund dafür?
Anastasia: Eigentlich habe ich schon lange gewusst, dass ich kein gesundes Verhältnis zum Zucker habe- ich war süchtig! Deshalb habe ich einige Versuche unternommen, Zucker zu reduzieren oder ganz wegzulassen. Allerdings mit mäßigem Erfolg! Denn: Ich wusste nichts über den “versteckten” Zucker. Zucker steckt nicht nur in Süßigkeiten, sondern auch beispielsweise im Aufschnitt, Tomatensauce oder Gewürzgurken. Deshalb kam es bei mir immer wieder zum massiven Rückfall mit Zuckerbomben wie eine ganze Tafel Schokolade auf einmal. Schließlich war ich die unsäglichen Heißhungerattacken leid! Als schlussendlich auch meine Ärztin der TCM (Traditionelle Chinesische Medizin) mir empfahl, den Zucker wegzulassen, um meinen Körper wieder in Balance zu bringen, war das der Wendepunkt in meinem Leben.

Ist Dir die Ernährungsumstellung schwer gefallen? Welche Lebensmittel vermisst Du am meisten?
Anastasia: Im ersten Schritt schon, aber gleichzeitig war ich so überrascht und schockiert über all den versteckten Zucker. Das hat mich sehr schnell motiviert, mich nicht länger von einer mächtigen Industrie manipulieren zu lassen. Meine vermeintlich “gesunden” Lebensmittel wie Bio-Tomatensausse, Bio Senf oder Sojasauce waren alle gezuckert. Überraschenderweise musste ich auch feststellen, dass sogar in Gewürzgurken, Salzstangen, Kartoffelchips und Putenaufschnitt Zucker steckt.

Zuckerfrei naschen, wie geht das?
Anastasia: Ich mache mir meine Glückskugeln, Müsliriegel oder Bananenkuchen einfach selber. Und meine Naschereien nehme ich auch für unterwegs mit. Die Rezepte sind in meinen Büchern (“Für immer zuckerfrei schlank, gesund und glücklich ohne das süsse Gift” oder “Für immer zuckerfrei - Meine Glücksrezepte”).

Welche Veränderungen hast du an deinem Körper bemerkt?
Anastasia: Das waren tatsächlich recht viele: Nie wieder Heisshunger, Gewichtsverlust ohne zu hungern, kein Nachmittagstief oder Frühjahrsmüdigkeit mehr, generell fühle ich mich fitter und kann besser Schlafen. Außerdem habe ich dadurch reinere und jüngere Haut bekommen, Stimmungsschwankungen pendeln sich ein, mildere Klimakterium-Symptome, Cellulite verabschiedet sich, seltener Erkältungen, kein Karies mehr, bessere Blutwerte und last but not least: Ich habe mein natürliches Geschmacksempfinden zurück.

Das sind tatsächlich extrem viele positive Veränderungen, die du mit einer zuckerfreien Ernährung erzielt hast. Apropos zuckerfrei: Hast du schonmal Chia-Bowls probiert? Wie beurteilst Du die Inhaltsstoffe?
Anastasia: Ja, ich habe die Bowls probiert und mein Fazit: Top! Ihr verzichtet auf Industriezucker und was das bewirken kann, habe ich ja schon verraten. Außerdem finde ich es top, dass Ihr für die Bowls Rohstoffe aus biologischem Anbau verwendet.

Vielen Dank für das Interview liebe Anastasia!

PS: Für mehr Informationen über Anastasia´s Bücher, hier lang!


Älterer Post

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen